helnwein archiv

NEWS Magazin, Wien – 16. June 1999

News, Wien, 1999

EIN KÜNSTLER VON WELTFORMAT

von Manfred Deix

Ich schätze seine unendliche zeichnerische Qualität, seinen enormen künstlerischen Witz. Vom malerischen Können muß man gar nicht reden, da ist er Weltklasse.
Außerdem ist Helnwein ein überaus intelligenter und unruhiger Geist. Seine Übermalungsexperimente sind hochklassig: Luxusbilder, Weltkunst.

Gottfried Helnwein ist ein Künstler von Weltformat. Wir kennen einander seit der Aufnahmeprüfung an die "Graphische" im Jahr 1965. Der erste Eindruck: ein besonders blasses Bürschchen mit viel zu großer Brille. Nach kürzester Zeit aber bemerkten wir, daß wir ähnlich gelagert sind und dieselben Dinge verachten oder schätzen. Es war Harmonie im ersten Augenblick, Blutsbrüderschaft mit dem gemeinsamen Aderschlag, andere Menschen zu erschrecken.

Ich schätze seine unendliche zeichnerische Qualität, seinen enormen künstlerischen Witz. Vom malerischen Können muß man gar nicht reden, da ist er Weltklasse. Außerdem ist Helnwein ein überaus intelligenter und unruhiger Geist. Seine Übermalungsexperimente sind hochklassig: Luxusbilder, Weltkunst. Leider hat man Helnwein in Österreich übel behandelt.

Helnwein hat mich stark beeinflußt. Seine Federzeichnungen habe ich früher quasi unwillentlich nachgemacht. Er brachte mir Kühnheit und Wagemut bei. Ohne ihn gäbe es mich nicht. Er aber wäre nicht so, wie er jetzt ist, gäbe es mich nicht. Ein Leben ohne Helnwein kann ich mir nicht vorstellen, hoffentlich überlebt er mich.

"Die Hymne des Freundes", by Manfred Deix
NEWS 23/99, 16.6.99, Seite 138

www.karikaturmuseum.at/site/kmk1.htm